Herren 2.Liga: Starke Leistung und erneuter Auswärtssieg 19.02.2019 17:07 (Andres Hartmann)
 
Züri Süd gewinnt überraschend aber verdient auswärts gegen das Spitzenteam aus Burgdorf.Gegen den UHC Burgdorf stand das zweite schwierige Auswärtsspiel innerhalb einer Woche an.
Trotz später Anspielzeit am Sonntagabend waren die Adliswiler von Beginn an bereit und gewillt, alles zu geben für ein erfolgreiches Spiel. Bereits nach 10 Sekunden hatten die Zürcher die erste Top-Chance, und im gleichen Stil ging es in den ersten Minuten weiter. Allerdings konnte Burgdorf dank einem Konter und einem zweifelhaften Ballgewinn mit 0:2 in Führung gehen. Züri Süd liess sich nicht aus dem Konzept bringen, powerte weiter und erzielte innerhalb von wenigen Minuten 4 Tore zur verdienten 4:2 Pausenführung, wobei sich Michi Uhlmann mit 2 Toren auszeichnen konnte.

Vor der Pause wurde gegen die Zürcher eine (sehr harte) Fünfminutenstarfe ausgesprochen. Doch die Zürcher Box-Play-Spezialisten hielten lange Zeit dicht. Erst kurz vor Ablauf gelang Burgdorf der Anschlusstreffer. Die passende Antwort hatte Joel Jäggli bereit: nach einem von der Bande zurückspringenden Ball reagierte er am schnellsten und schoss den Ball zum Überraschen aller aus spitzem Winkel ins Tor. Das Spiel blieb weiterhin intensiv und umkämpft. Nach einem weiteren Burgdorfer Tor traf Nino Scherrer mit einem präzisen Weitschuss zum 6:4, und eine Sekunde vor der Pause war es wieder ein Weitschuss, diesmal durch Robin Kolb, der nach Pass von Nor Heck den Ball ins Lattenkreut zirkelte.

Die Ausgangslage fürs letzte Drittel war somit formidabel. Doch weitere Strafen machten den Zürchern das Leben schwer und brachte Burgdorf zurück ins Spiel, plötzlich stand es 7:7. Auch diesen Rückschlag steckten die Adliswiler weg und schlugen ihrerseites wieder zurück. Loris Keller, mittlerweile als Top spielend, erzielte sein 2. und 3. Tor des Abends zur 9:7 Führung, nach schönen Zuspielen von Jonas Rufli resp. Tscharner. Diese Führung gab Züri Süd nicht mehr aus den Händen, man verteidigte leidenschaftlich und Goali Oli Gitzelmann hielt auch in den letzten Minuten abgeklärt und sicher.

Ein schnelles und intensives Spiel endete mit einem weiteren Auswärtssieg der Zürcher, bereits der siebte. In 9 Auswärtsspielen konnte man 20 Punkte ergattern. Bei den Heimspielen hingegen konnten bis jetzt aus 8 Spielen nur 8 Punkte geholt werden. Hoffentlich kann diese Bilanz im letzten (Heim)Spiel der Saison gegen GC aufgebessert werden, dann liegt mit etwas Glück sogar noch der dritte Platz drin. Angepfiffen wird das letzte Spiel am Sonntag 3. März um 17:00 in der Tüfi in Adliswil.
0 Kommentar(e)


zurück