5. MS-Runde C-Juniorinnen 13.01.2020 09:05 (Corinne Hutzli)
 
Diesen Samstag traten die C-Juniorinnen-Junioren die Rückrunde früh morgens in Berikon an. Das bedeutet, dass nur noch Top 4 gegeneinander spielen und wir als 4. Platzierten vor einer grossen Herausforderung stehen. Trotzdem sind wir uns einig, dass wir rangmässig nichts mehr zu verlieren haben und nur noch nach vorne spielen können. Dass wir diesen Samstag direkt gegen die Erstplatzierten starteten und mit lediglich erneut zwei Blöcke anttraten, davon noch zwei Spielerinnen krank, machte die Ausgangslage auch nicht besser.

Trotzdem spürte ich bei den Girls viel Motivation und Freude die weitere MS-Runde zu spielen. Das Spiel gegen Unihockey Berner Oberland I, welche technisch in einer anderen Liga spielen, stand für uns unter dem Motto so wenig Tore wie möglich kassieren. So versuchten wir in diesem Spiel die Bälle zu halten und auf Konter zu spielen. Dass unsere Gegnerinnen uns in allen Belangen voraus waren, versuchten in diesem Spiel Kräfte für das zweite Spiel zu sparen. Daher zeichnete sich dieses Spiel nicht als sehr sehenswert aus und obwohl wir die Bälle gut hielten, kassierten wir einige Treffer. Man kann sagen; jeder Fehler führte zum Treffer... Elin schoss doch noch unser Ehrentor :-) Somit ging das Spiel wie erwartet mit 13:1 verloren.

Unser Fokus der heutigen Runde lag beim zweiten Spiel gegen W.T. Härkingen-Gäu, die vor uns auf dem dritten Platz in der Tabelle standen und wir im Hinspiel doch etwas ärgerlich verloren haben. Dass unsere Gegnerinnen direkt zwei Spiele nacheinander austragen mussten, kam uns sicher entgegen. Wir starteten das Spiel mit beiden Blöcken sehr konzentriert und offensiv. Schnelle Auslösungen und schöne Passspiele führten immer wieder zu hochkarätigen Torchancen. Nur landete der Ball einfach nicht im gegnerischen Tor. Wir hatten x Chancen die wir nicht konsequent vor dem Tor umsetzten. Unsere Gegnerinnen jedoch hatten gute Chancenauswertung und konnten sogar vor der Pause vorziehen. Nach der Pause setzten wir zum Ziel, unsere Chancenauswertung zu verbessern, denn Elena im Tor hielt uns zwar im Spiel, doch war auch sie gesundheitlich angeschlagen. Zehn Minuten vor Schluss konnten wir dann endlich zum 3:3 ausgleichen und hatten das Gefühl, das Geschehen nun im Griff zu haben. Fünf Minuten vor Schluss bekamen wir wieder ein unnötiges Tor, welches mich zum Time-out zwang. Wir wussten, dass wir nun alles auf eine Karte setzen mussten und einen Power-Block die letzten wenige Minuten zum Einsatz kam. Diese drei Girls zauberten dann effektiv unmögliches möglich. Elin schoss wunderschön das 4:4 und Annelie lief kurz vor Schluss von der Verteidigung aus durchs ganze Feld und setzte den Ball wenige Sekunden vor Schluss zum 5:4 in die gegnerische Ecke. Was für ein Erfolg dieses jungen Teams. Wir gewannen das Spiel somit mit 5:4 und kletterten mit diesem Sieg ein Treppchen hoch auf den dritten Platz.

Herzliche Gratulation zu dieser erneut tollen MS-Runde und der Freude, die Ihr in dieser lässigen Sportart zeigt.

Für die C-Juniorinnen spielten : Elena, Annelie, Ida, Liv, Vivienne, Elin und Noa
0 Kommentar(e)


zurück